zueripontonier.ch

Willkommen beim Pontoniersportverein Zürich!

Wir gehören zu den Pontonieren und möchten uns gerne vorstellen. Komm und entdecke unsere faszinierende Welt!

Wintertraining 2018

Schwimmen, Squashen, Krafttraining, Skiweekend. Auch in der Winterpause halten wir uns mit spannenden Aktivitäten fit! Interessiert? Melde dich unverbindlich bei Corinne Jacquenet (Kontakt).

Winterprogramm 2018

Vereinshaus

Unser gut gepflegtes Vereinshaus steht zur Vermietung bereit! Geburtstag, Geschäftsessen oder einfach nur mit Freunden treffen: Für jeglichen Anlass ist es geeignet. Tischgarnituren und Cheminée sind verfügbar. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Weitere Informationen


Wintertraining Freitag 16. Februar 2018 Neu infolge schlechtem Wetter im Hallenbad Fr, 16. Februar 2018

Am Freitag 16. Feburar 2018 findet das Training neu im Hallenbad statt. 

Hallenbad Altstetten

Treffpunkt: vor dem Hallenbad Altstetten

Zeit: 18.30 Uhr 

Das Hallenbad hat bis 21.00 Uhr geöffnet.

Selbstverständlich könnt Ihr jemanden mitnehmen.

Eltern und Geschwister sind auch herzlich eingeladen.

Meldet Euch bitte an, damit wir wissen wie viele Kinder kommen. Corinne Tel. 076 336 10 03 oder c.jacquenet@gmx.ch

Die Kinder werden wieder nach Hause gebracht.

Bis bald Daniel, Yohan

Weiterlesen...Autor: Corinne Jacquenet, Veröffentlicht: 16.02.2018


Winterprogramm 2018 Do, 4. Januar 2018

Das Winterprogramm 2018 ist unter "Training" verfügbar!

Kurzfristige Änderungen werden weiterhin auf der Startseite erscheinen.


Weiterlesen...Autor: Florim Memedi, Veröffentlicht: 04.01.2018


Wümmetfest 2017 So, 24. September 2017

Nach 2015 war der Pontonier Sportverein Zürich auch dieses Jahr wieder am Wümmetfest mit dabei. Über 180 Jungen und Mädchen kamen an unseren Stand und haben an unserem Wettbewerb mitgemacht. Die Teilnehmer mussten eine Schätzfrage beantworten, Nägel in einem Holzbalken versenken, auf dem trockenen Rudern, ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und eine Quizfrage beantworten.

Die Gewinner der einzelnen Kategorien waren:

Sophie Classen (Zürich) konnte die Schätzfrage mit 851 M&M's exakt richtig beantworten.

Remo Schrämmli (Zürich) konnte mit nur 2 Schlägen einen Nagel im Holzbalken versenken.

Lucy Teichmann (Zürich) ist beim Seilspringen sagenhafte 122 Mal gesprungen.

Emmanuel Husistein (Unterengstringen) hat 127 Ruderschläge hingelegt.

Wir danken allen Helfern und Besuchern die dieses Fest zu einem tollen Ereignis gemacht haben.

Abb. 1: Wümmetfest 2017

Abb. 2: Anmeldung für den Wettbewerb

Abb. 3: Schwierige Schätzfrage. Wieviele M&M's sind in diesem Glas?

Abb. 4: Seilspringen um die Koordinationsfähigkeiten zu zeigen.

Abb. 5: Einen Nagel mit möglichst wenig Schlägen versenken.

Abb. 6: Hier hat jemand nachgeholfen beim Rudern...

Abb. 7: Zum Schluss noch ein Quiz beantworten

Abb. 8: Dafür gab es dann eine süsse Belohnung.

Weiterlesen...Autor: Andreas Baumann, Veröffentlicht: 29.10.2017


Zürcher Gigathlon vom 8. Juli 2017 Sa, 8. Juli 2017

Früh morgens um 04:30 Uhr werden noch bei Dunkelheit die letzten Vorbereitungen für den Gigathlon getroffen. Eine kleine Nachtfahrt von der "Pfnüselküste" zur "Sonnenküste".

Um 05:00 Uhr ist das Briefing für den Gigathlon. Viele Lebensretter, Schwimmer, Ruderer und Pontoniere helfen gerne bei einem solch grossen Anlass.

Langsam geht die Sonne auf und die Helfer begeben sich auf ihre zugewiesenen Positionen, da kommen auch schon die ersten Schwimmer, welche die drei Kilometer im Wasser zurücklegen wollen. Ein beeindruckendes Schauspiel!

Vielen Dank an alle Helfer!


Weiterlesen...Autor: Alina Keller, Veröffentlicht: 13.07.2017


Seeüberquerung vom 5. Juli 2017 Mi, 5. Juli 2017


Zürich liebt seinen See, immer und zu jeder Zeit. Im Hochsommer wird die Liebe jedoch zur Obsession und heute dem 5. Juli 2017 erreichte diese im Strandbad Mythenquai und im Seebad Tiefenbrunnen seinen Höhepunkt mit der alljährlichen Seeüberquerung.
Die 1500m lange Strecke wird von Tausenden Teilnehmern, sowohl jung wie auch alt zur aktiven Abkühlung genutzt. Die Pontoniere sind natürlich, wie schon viele Jahre zuvor, wieder mit vollem Einsatz dabei. Sie transportieren die Gepäckstücke der Teilnehmer über den See. Stolz wird berichtet, dass alle Gepäckstücke den Wasserweg vom Start bis zum Ziel heil überstanden haben.



Weiterlesen...Autor: Alina Keller, Veröffentlicht: 14.07.2017