zueripontonier.ch

Willkommen beim Pontoniersportverein Zürich!

Wir gehören zu den Pontonieren und möchten uns gerne vorstellen. Komm und entdecke unsere faszinierende Welt!

Kennenlerntraining

Neugierig? Hast du Lust mal vorbeizuschauen, um zu sehen, wie das bei uns so läuft? Dann melde dich bei Corinne Jacquenet, sie wird dir gerne weiterhelfen. Kennenlerntraining

Vereinshaus

Unser gut gepflegtes Vereinshaus steht zur Vermietung bereit! Geburtstag, Geschäftsessen oder einfach nur mit Freunden treffen: Für jeglichen Anlass ist es geeignet. Tischgarnituren und Cheminée sind verfügbar. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Weitere Informationen


Pontoniersportverein Zürich Do, 28. Januar 2016

Hallo lieber Leser!PSVZ

Hat dich dein Weg schon einmal zur Werdinsel in Zürich geführt? Demnach bist auch du ein Naturliebhaber, der sich zudem auch gerne ein wenig bewegt.

Damit wärst du wunderbar in unserem Verein aufgehoben. Denn der Pontoniersportverein Zürich vertritt diese Interessen mehr als zufriedenstellend. Unser Sport wird auf dem Fluss bei Wind und Wetter ausgeübt. Neben dem körperlichen Aspekt sind auch Teamplay und ein kühler Kopf mehr als gefragt! Bei uns kann jeder ab einem Alter von 8 Jahren mitmachen. Wer Lust auf einen Beitritt hat, muss jedoch nicht unbedingt auch in ein Weidling oder ein Übersetzboot steigen um sich seinen Platz zu verdienen. Denn neben den Jungpontonieren und den Aktiven gibt es auch eine Passive Mitgliedschaft.

Das Training findet auf der Limmat auf der Höhe des Hardeggstegs statt. Jeweils am Freitag von 18:30-20:00 Uhr.

MDie Schiffe haben Winterpauseomentan findet jedoch das Wintertraining statt. Die Jungpontoniere (bis 21 Jahre) trainieren viel im Fitnesscenter Sanapark in Birmensdorf (19:00-21:00). Für unseren jungen Zuwachs steht eine Turnhalle in Altstetten zur Verfügung. Dort werden verschiedene Spiele und Übungen gemacht um den Zusammenhalt der Gruppe, den Spass und die Kondition zu festigen. Dabei sind immer einige erfahrene Jungpontoniere dabei um den Abend durchzuführen. Neben dem Turnen und dem Fitness gehen wir auch ins Hallenbad, ins Bowling Center oder Billard spielen. Diese Aktivitäten finden jeweils um 18:00 bzw. 20:00 Uhr statt.

Im März werden unsere Schiffe wieder eingewassert. Wenn du dir einen Einblick verschaffen möchtest, kannst du selber einen Blick auf unsere Weidlinge und Übersetzboote werfen. Noch stehen sie hinter unserem Vereinslokal auf der Werdinsel, welches sich gleich gegenüber dem EWZ befindet. Ein Schiff misst ganze 9 Meter und wird jeweils von zwei Personen gefahren.

Bist du interessiert bei uns vorbeizuschauen oder kennst du jemanden, der es wäre? In diesem Fall darfst du ungeniert vorbeikommen und uns empfehlen! Wir freuen uns über jedes neue Gesicht!

Auf unserer Website kannst du dich noch weiter über uns informieren. Zu jedem Anlass wird ein neuer Bericht veröffentlicht.

www.psvz.ch

Weiterlesen...Autor: Patrizia Zbinden, Veröffentlicht: 18.09.2016


Auch im Winter aktiv bei der Sache Di, 8. Dezember 2015

Wümmetfest 2015

 Unzählige Besucherinnen und Besucher jeden Alters verweilten am Wümmetfäscht-

 Stand des Pontonier Sportvereins Zürich.

 

Unzählige Besucherinnen und Besucher jeden Alters verweilten am Wümmetfäscht-Stand des Pontonier Sportvereins Zürich.

      

Während die Boote im Winterschlaf weilen, bleiben die Pontoniere nicht untätig. Ein spannendes Wintertraining hält sie fit. Es konnten zudem die Gewinner des Wümmetfäscht-Wettbewerbs auserkoren werden.

Der erste Schnee ist gefallen – ein untrügliches Zeichen, dass sich das Jahr dem Ende nähert. Die Boote sind in ihrem Winterquartier und damit müssen auch alle Pontoniere ruhen. Alle Pontoniere? Nein! Ein von unbeugsamen Pontonieren bevölkerter Verein auf der Werdinsel hört nicht auf zu trainieren und dem Müssiggang Widerstand zu leisten.
Am Wümmetfäscht-Wettbewerb gab es zahlreiche Teilnehmer und viele glückliche Gewinner. «Wir gratulieren herzlich und hoffen, dass die Gewinnerinnen und Gewinner an ihren Preisen Freude haben», so die Pontoniere.

Wintertraining

Die Jungpontoniere trainierten zusammen mit ihren Kameraden. Sie schwammen zahlreiche Bahnlängen und ertüchtigten sich in der Turnhalle beim Konditionstraining. Auch der Team- und Kampfgeist wurde bei Squash- und Tennispartien im Sanapark gestärkt. Für Abwechslung im kommenden Jahr wird der anstehende Winterausflug sorgen, an welchem selbstverständlich alle Vereinsmitglieder teilnehmen dürfen. Es stehen Skifahren, Snowboarden, Schlitteln, Schneeschuhwandern und Schlittschuhlaufen sowie gemütliches Beisammensein auf dem Programm.

Bericht von Andreas Baumann, Pontonier Sportverein Zürich

Weiterlesen...Autor: Corinne Jacquenet, Veröffentlicht: 18.09.2016


Gemütliches Beisammensein mit «surprisen» Köstlichkeiten Fr, 20. November 2015

Weisse Tomatensuppe mit BruschettaDie drei zauberhaften Pontonierinnen Angela, Kim und Patrizia verwöhnten die glücklichen Anwesenden erneut mit ihren phantastischen Organisations- und Kochkünsten.

In unserem Depot, welches auch zur Vermietungen offen steht, gab es ein sehr schmackhaftes Dreigängemenü, welches Gross und Klein begeisterte:

Vorspeise

Weisse Tomatensuppe mit Bruschetta

Hauptgang

Panierte Zanderfilet mit Kartoffeln und Brokkoli

Dessert

Tiramisu


Das zauberhafte Organisationsteam Angela, Kim und Patrizia


Weiterlesen...Autor: Andreas Baumann, Veröffentlicht: 18.09.2016


Laufenburg kommt zu Besuch Sa, 24. Oktober 2015

Auch wenn die einzelnen Vereine immer wieder Wettkämpfe untereinander bestreiten, so ist doch die Freundschaft und Hilfsbereitschaft unter den Vereinen lobenswert.

Vor einiger Zeit kam der Pontonier Sportverein Zürich in Bedrängnis. Uns fehlten Trainer für die Jungen. Nicola Lütte von Laufenburg ist uns jedoch zur Hilfe geeilt. Viele konnten von seinen Erfahrungen profitieren. Als Dankeschön lud unser Jungfahrleiter ihn und die Jungpontoniere von Laufenburg zu einem Besuch in Zürich ein. Nicola kam und mit ihm fünf Laufenburger Jungpontoniere.


Wir trafen uns vor unserem Depot auf der Werdinsel. Alle stiegen in den Zürcher Vereinsbus und fuhren bis zur Bahnhaltestelle Triemli. Mit dem Zug ging es weiter auf den Üetliberg. Danach ein kurzen Fussmarsch hoch zur Uto Kulm, um dort auf den Aussichtsturm zu steigen. Als wir oben waren, konnten wir es uns nicht nehmen lassen, dieses Treffen zu verewigen.


Wieder unten bei der Haltestelle Üetliberg genehmigten sich alle ein leckeres Mittagessen, bevor wir zum nächsten Ort auf der Liste fuhren. Auf ins Alpamare!
Ein Glück, dass keiner sein Badezeug vergessen hatte. Während Peter (der Jungfahrleiter der Zürcher Pontoniere) und Nicola sich eine Liegebank suchten, gingen wir Jungen los um die Bahnen abzuklappern. Bei einer, auf der man von einem Wasserbecken ins nächste rutschen konnte, hängten wir uns zusammen und rutschten in einer Kolonne nach unten. Nicht nur einen warf es bei dieser Unternehmung vom Ring.


Bei der Heimfahrt waren wir noch nicht allzu erschöpft. Ein Glück, denn wir mussten noch einkaufen gehen. Im Sihlcity fanden wir alle Zutaten für unser Nachtessen. Wir hatten uns schon früher am Tag für Fondue entschieden, welches wir, zurück in unserem Depot, auch gleich zubereiteten. So klang der Tag mit viel Geplauder und Gelächter aus.

Weiterlesen...Autor: Daniel Knecht, Veröffentlicht: 18.09.2016


Spiel und Spass mit den Pontonieren - Bericht aus dem Höngger Di, 13. Oktober 2015

Eine erfolgreiche Sommersaison der Zürcher Pontoniere endete am Wümmetfäscht mit einem Grossandrang an ihrem Stand. Nun erwarten alle gespannt das überaus abwechslungsreiche Wintertraining.Image title

Für die Pontoniere des Pontonier Sportvereins Zürich, kurz PSVZ, ist die Sommersaison 2015 auf der Limmat im Eiltempo «dahingeflossen». In diesem Sommer haben sie an zahlreichen Wettfahrten in der Schweiz ihr Können auf dem Wasser unter Beweis gestellt und durften das eine oder andere Mal auch eine Kranzauszeichnung mit nach Hause tragen. Doch jede erfolgreiche Saison hat ein Ende und so mussten auch dieses Jahr wieder die Boote aus dem Wasser geholt, gereinigt und in ihr Winterquartier gefahren werden.

Besucher zwischen drei und 48 JahrenImage title

Das Wümmetfäscht hat das ganze Quartier erfreut. Auch die Pontoniere waren mit einem Stand präsent. Der Wettbewerb, der sich über fünf Disziplinen erstreckte, fand grossen Anklang: Über 130 Besucher zwischen drei und 48 Jahren nahmen teil. Verglichen wurden die Schlagfertigkeit (Nagelbalken), die Treffsicherheit (Dartscheibe), die Fitness (Rudern), das eigene Schätzvermögen (Ruderstricke in Kiste) und die Lernfähigkeit (Fragequiz). Die glücklichen Gewinner werden in den kommenden Tagen informiert.

Wintersaison mit Schwimmen, Schlittschuhlaufen und SkifahrenImage title

Doch damit ist das Pontonierjahr noch nicht vorbei. Im Winter sind die Pontoniere weiterhin auf und im Wasser und selbstverständlich auch an Land anzutreffen. Die Jungpontoniere trainieren zusammen mit ihren Kameraden Schwimmen, Schlittschuhlaufen und Skifahren. Für die körperliche Fitness sorgen Joggingrunden auf der Finnenbahn und Übungen in der Turnhalle. Die Geschicklichkeit kann bei einer Kegelrunde und beim Billardspiel unter Beweis gestellt werden, und auch Rutschpartien im Alpamare und auf der Schlittelpiste liegen noch drin.
Eingesandt von Andreas Baumann, Pontonier Sportverein Zürich

Link zum Bericht im Höngger: https://hoengger.ch/spiel-und-spass-mit-den-pontonieren/

Weiterlesen...Autor: Andreas Baumann, Veröffentlicht: 18.09.2016